Lyssas Lounge
new old cast guestbook email linksLinks
Lyssas Lounge Lyssas Wunschliste

 
mindestenshaltbar.net

Blogtalk Reloaded

XML
2003-08-27 - 16:56 - Babes in Toyland

Gestern noch feministische Plädoyers, heute schon wieder nur schnöder Sex. Allerdings geht es ausnahmsweise mal nur um den weiblichen Lustgewinn und nicht um männliche Penetrationsphantasien, so daß auch aus streng feministischer Sicht nichts gegen die Lektüre sprechen dürfte.

Vor etwa einer Woche war ich grad auf dem Rückweg von meiner mittäglichen Gassirunde, als mein Handy klingelte. Meine Freundin Lucy war dran, reichlich atemlos, und hatte offensichtlich drängende Fragen. Ob ich sie bitte gleich nach meiner Heimkehr zurückrufen könnte.

Ich konnte schon fünf Minuten später - und rechnete damit, schnell mit meinem Auto zu irgendwelchen Pannendiensten ausrücken zu müssen. Aber weit gefehlt. Ihr Anliegen war zwar durchaus technischer Natur, doch sie brauchte eher theoretische denn praktische Unterstützung.

Rrrring. Rrrring. Ich: "Hi, ich bin's." - Lucy, sich jede weitere Begrüßung oder sonstiges Vorabgeplänkel ersparend: "Sag mal, wenn du so in der Badewanne liegst und dich selbst befriedigst, nutzt du da nur den Wasserstrahl oder nimmst du auch einen Vibrator mit dazu?"

Ich war verblüfft, völlig perplex. Ja, ich war zum ersten Mal seit langer Zeit absolut sprachlos. Nach einer Pause: "Ähm, nun ja ... also ... äh, ich habe gar keine Badewanne."

Das Fehlen einer Badewanne konnte mich aber auch nicht vor einer längeren Diskussion um die Finessen weiblicher Selbstbefriedigung retten und ersparte mir erst recht keine bohrenden Fragen nach persönlichen Erfahrungswerten. Parallel stöberte Lucy durch verschiedene Online-Shops und brachte die Sprache sehr direkt auf allerlei Gerätschaften, von denen ich noch nie etwas gehört oder die ich zumindest noch nie in der Hand gehalten hatte.

"Hast du eine Schamlippenpumpe? Oder schon mal einen VibratingClitMassager ausprobiert? Was ist mit einem RearEnderButtplug aus flutschfreudigem Material, garantiert wasserfest? Ist dein Dildo harness-tauglich?"

Etwa zwanzig Minuten später fühlten wir uns beide wie Germanistik-Studentinnen (zweites Semester), die auf dem Weg zur Mensa versehentlich auf einen Maschinenbau-Kongreß geraten waren. Außerdem wurden wir das nagende Gefühl nicht los, in unserem Solo-Liebesleben bislang den einen oder anderen Höhepunkt verpaßt zu haben.

Aber zum Glück haben wir eine ausgewiesene Expertin in unserem Freundeskreis, bei der wir uns auch gleich für Freitag verabredeten. Andrea betreibt nicht nur den Online-Shop Lustschmerz, sondern legt auch größten Wert darauf, fast alle Produkte vor Aufnahme in ihr Sortiment auf ihre Tauglichkeit zu testen ("also das hab ich morgens mal während des Packens für den Versand getestet, war nicht sonderlich begeisternd, ich konnte in Ruhe weiterpacken").

Freitags und Samstags kann man auch persönlich bei ihr vor Ort einkaufen und sich beraten lassen, was ich nicht zuletzt all den Frauen und Paaren raten würde, für die der Besuch eines der "verruchteren" Sexshops entlang der Reeperbahn nur Streß und keinen zusätzlichen Kitzel bedeutet.

Wir tranken also am Freitag erst gemütlich Kaffee, tauschten den aktuellsten Klatsch aus und schritten schließlich zur Begutachtung der unterschiedlichsten quietschbunten Vibratoren (extra geräuscharm, stufenlos verstellbar und mit Markenbatterien versehen, auch jeweils passend zum Sternzeichen erhältlich), Dildos (für Geeks auch als Pinguin vorrätig), Liebeskugeln und ähnlichen Dingen, welche nicht unbedingt herznahe Regionen des weiblichen Körpers so begehren könnten.

Leider habe ich angesichts der vielfältigen Möglichkeiten und sehr persönlichen Erfahrungsberichte ganz vergessen, mir endlich mal "PoppinPolly" vorstellen zu lassen (bequem lebensgroß aufblasbar, Schmuse-Busen, nimmersatter Lutschmund). Aber das kann im Kaufrausch schon mal passieren.

13 Zwischenrufe | 0 TrackBacks

zurück | vor

Schon gelesen?

2007-06-28 - In einem Taxi nach Paris Damaskus

2007-06-25 - Gruß aus Amman

2007-06-12 - Kumbayah mit Anfassen

2007-02-27 - Irmela Schwab und der Elektrakomplex

2007-01-08 - Mann zum Unter-die-Erde-Bringen gesucht